20.04.2017 PM Doping-Opfer-Hilfe

Pressekonferenz der Doping-Opfer-Hilfe e. V.

am Mittwoch, den 3. Mai 2017 um 11 Uhr
in der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur,
Kronenstraße 5,  10117 Berlin, Raum 209

Themen   

  1. Arbeitsbericht zum Stand 2. Doping-Opfer-Hilfe-Gesetz
  2. Statement von Susann Scheller, staatlich anerkanntes Dopingopfer, zum Stand der Aufarbeitung in der rhythmischen Sportgymnastik
  3. Debatte „Hall of Fame“ des deutschen Sports und die Kritik des DOH
  4. Statement von Henner Misersky, Mitglied des DOH sowie Mitglied der „Hall of Fame“ zur aktuellen Debatte
  5. Evaluierung der Dopingschäden in der zweiten Generation
  6. Stand Langzeitstudie „Physische und psychische Spätschäden“

Wir freuen uns auf Ihr Interesse und erbitten Ihre Anmeldung unter info@no-doping.org oder Tel: 030-44 71 08 26.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Ines Geipel, Vorsitzende des DOH

Berlin, den 20.04.2017

<zurück