Aktuelles

DDR-Do­pin­gop­fer kön­nen sich beim Bun­des­ver­wal­tungs­amt mel­den

Liebe Mitglieder des DOH, sehr geehrte Betroffene, mittlerweile hat das Bundesverwaltungsamt (BVA) die Ansprechpartner nebst Kontaktdaten (Telefon, Fax, E-Mail, Postanschrift) im Hinblick auf das 2. Dopingopferhilfegesetz veröffentlicht: http://www.bva.bund.de/SharedDocs/Kurzmeldungen/DE/BVA/Zuwendungen/Sport/hilfeleistung_fuer_dopingopfer.html Damit können…

„Hamburg kann München“

"Hamburg kann München" steht auf einer Postkarte. Gelbe Schrift auf rotem Grund, darunter sind die Olympischen Ringe angedeutet. Den Hintergrund der Aktion erläutert Ines Geipel, Vorsitzende des Dopingopferhilfevereins, DOH: "Wenn…

Anhörung im Innenausschuss des Landtags Mecklenburg-Vorpommern

332/2015 Gajek: Doping-Anhörung bestätigt großen Forschungsbedarf für Mecklenburg-Vorpommern Zur heutigen öffentlichen Anhörung zum Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN "Doping und Zwangsdoping in den drei Nordbezirken der DDR historisch aufarbeiten"…

Cornelia Reichhelm „Vom Staat vergiftet“

Cornelia Reichhelm, ehermalige Ruderin, wurde schon im Alter von 13 Jahren in der DDR unwissentlich gedopt. Sie soll nun eine staatliche Rente bekommen. Der ehemaligen Ruderin Cornelia Reichhelm steht wegen…