Aktuelles / Termine

26. September 2018 – Erfurt – „Staatliches Doping in der DDR – Situation der Dopingopfer und der aktuelle Hilfsfonds“

26.09.2018 um 18.30 Uhr

Haus Dacheröden, Anger 37, 99084 Erfurt.

Der Eintritt ist frei.   

Grußwort/ Begrüßung

Christian Dietrich / Landesbeauftragter des Freistaats Thüringen zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Vortrag

Thomas Purschke, Journalist
“Verstrickungen von Thüringer Medizinern und Wissenschaftlern in das DDR-Staatsdopingsystem sowie beim VEB Jenapharm”

Darstellung

Heike Knechtel, Vorstandsmitglied des Doping-Opfer-Hilfe e.V.
„Staatliches Doping in der DDR, die Situation der Dopingopfer und der neue Hilfsfonds“

Lesung

Gesine Tettenborn, Zeitzeugin

Gespräch mit dem Publikum

Moderation: Christian Dietrich

Der Beratungstag für Doping-Opfer

mit der Beraterin Frau Heike Knechtel vom Doping-Opfer-Hilfe e.V. wird am 27.09. von 10:00 -16:00 Uhr im Raum F117 im Thüringer Landtag Jürgen-Fuchs-Str. 1, 99096 Erfurt stattfinden.

 

Um vorherige Anmeldungen zur Beratung wird in der Geschäftsstelle des DOH e.V. in Berlin unter: 030-80 49 33 12 gebeten, da der Zutritt zum Landtag angemeldet werden muss.

Eine Veranstaltung des Doping-Opfer-Hilfe-Vereins e.V. in Kooperation mit dem Thüringer Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der SED Diktatur