Aktuelles / Termine

15. März 2018 – Leipziger Buchmesse – Neuerscheinung “Staatsdoping in der DDR. Eine Einführung”

Die Landesbeauftragte für MV für die Stasi-Unterlagen Anne Drescher präsentiert mit der Autorin Ines Geipel die Neuerscheinung “Staatsdoping in der DDR. Eine Einführung” auf der Leipziger Buchmesse im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Leipzig liest“.

Leipziger Buchmesse / Leipzig liest
Buchpräsentation und Gespräch
Donnerstag, 15. März 2018, 13.00 Uhr
Gedenkstätte Museum in der Runden Ecke, Kinosaal,
 Dittrichring 24, 04109, Leipzig
Eintritt frei

Veranstalter
Bürgerkomitee Leipzig e.V.
Landesbeauftragte für Mecklenburg-Vorpommern für die Stasi-Unterlagen

Landesbeauftragte für MV für die Stasi-Unterlagen (Hg.):
Staatsdoping in der DDR. Eine Einführung.
 Schwerin 2017. ISBN 9783933255525. Schutzgebühr 6 Euro

Die sportlichen Erfolge der DDR waren durch ein staatlich organisiertes, flächendeckendes Zwangsdopingsystem erkauft – auf Kosten der Gesundheit von mehr als 15.000 Spitzen- und Nachwuchssportlern. Heute leiden Tausende ehemalige Sportler unter gravierenden gesundheitlichen Problemen, die Folge einer menschen-verachtenden Dopingpraxis sind. Nach einem ersten Hilfesystem für betroffene Sportler, das bereits 2007 ausgeschöpft war, wurde 2016 ein Zweites Dopingopfer-Hilfegesetz aufgelegt. Der Band versammelt Aufsätze von ausgewiesenen Experten zu den Mechanismen des DDR-Staatsdopings, zu gesundheitlichen Langzeitfolgen des Dopings und zum Stand der Aufarbeitung der DDR-Doping-Praxis in den ehemaligen Nordbezirken.

Prof. Dr. Ines Geipel: geb. 1960, frühere Leistungssportlerin SC Motor Jena, studierte Germanistik, Philosophie und Soziologie, Schriftstellerin, Professorin an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin, Vorsitzende der Doping-Opfer-Hilfe

Erhältlich unter http://www.landesbeauftragter.de/publikationen/aktuelle-publikationen/
bzw. in der Geschäftsstelle der Landesbeauftragten Mail: post{at}lstu.mv-regierung.de oder Tel.: 0385 734006