Beratung

Die Beratungsstelle des DOH

Der Verein ist bemüht Doping-Geschädigten – unabhängig davon, ob sich die Schädigung in der Vergangenheit ereignet hat oder einen aktuellen Bezug aufweist – juristische, medizinische, psychologische Beratung zu vermitteln.

Die Beratungsstelle hat diese Aufgaben:

  • Individualberatung, Hilfe bei Aktenbeantragung sowie Hinweise für Unterstützung am Ort
  • Vermittlung an unsere Expertengremien (juristisch, etwa bei der Wahrnehmung von
    Versichertenrechten der Betroffenen gegenüber möglichen Kostenträgern gesundheitlicher und/oder rehabilitativer Maßnahmen (Sozialversicherungsrecht), medizinisch, psychisch)
  • Bereitstellung von Informationen und Materialien aus dem DOH-eigenen und ebenfalls bei der Havemann-Gesellschaft ansässigen Werner-Franke-Archiv
  • datenschutzrechtlich gesicherte Zusammenführung der Informationen der Betroffenen, um
    eine Professionalisierung der Beratungsarbeit zu gewährleisten
  • Ausführliche Informationen zur Beratungsstelle finden Sie hier.

 

Postanschrift:

Doping- Opfer- Hilfe e.V.
Schliemannstraße 23
10437 Berlin

Telefon:

030- 44 71 08 26

E-Mail:

info@no-doping.org

Öffnungszeiten:

Montag: 09.00 bis 15.00 Uhr
Dienstag: 13.30 bis 18.30 Uhr
Mittwoch: 09.00 bis 15.00 Uhr
Donnerstag: 09.00 bis 14.00 Uhr
Freitag: 10.00 bis 18.00 Uhr (vereinbarte Telefontermine sowie Termine bei Betroffenen vor Ort)

Außerhalb der Sprechzeiten können Sie uns über Email erreichen: info@no-doping.org

 

Die Beratungsstelle wird gefördert durch: