Aktuelles / Termine

25. April 2018 – Berlin – Pressekonferenz Doping-Opfer-Hilfe (DOH) e. V.

Sehr geehrte Damen und Herren, verehrte Kolleginnen und Kollegen

Hiermit lädt Sie die Doping-Opfer-Hilfe (DOH) e. V. zur

Pressekonferenz

am Mittwoch, den 25. April 2018 um 11 Uhr in die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Kronenstraße 5, 10117 Berlin, Raum 209, ein.

Themen        

1. DDR-Staatsdoping und strukturelle Gewalt

mit Dana Boldt, Susann Scheller sowie Dörte Thümmler, staatlich anerkannte Dopingopfer
– Forderungen des DOH an den DOSB hinsichtlich Doppelschädigungen Doping/Sexueller Missbrauch

2. Evaluierung der Dopingschäden in der zweiten Generation, aktueller Stand der Langzeitstudie

– mit Dr. Jochen Buhrmann, Chefarzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Helios Kliniken Schwerin
– Forderungen des DOH an die Bundesregierung hinsichtlich Entfristung sowie Erweiterung des 2. DOHG auf die zweite Generation

3. Doping und Fußball

– Forderungen des DOH an den DFB im Vorfeld der Fußball-WM hinsichtlich der Unterstützung seiner Opfer
– Erläuterung der Schadensliste

4. Bekanntgabe des Antidoping-Preises 2018 des DOH sowie des 1. Antidoping-Medienpreises des DOH


Wir freuen uns über Ihr Interesse und erbitten Ihre Anmeldung unter info@no-doping.org bzw. 030/804 933 12

 
Mit freundlichen Grüßen
Prof. Ines Geipel, Vorsitzende des DOH